sleepy.flow

want, want, want


Lyric: W. Miyawaki
Music: H. Sakai


Vieleicht ist es nur ein flüchtiger Traum in diesem leeren Paradies.
ich warte auf den Moment, indem ich mich zu Staub verwandle.
Der Moment, wenn Morgenröte auf Abenddämmerung trifft.

Möglicherweise werde ich dich treffen.
Im Ursprung, der für niemanden sichtbar ist.
Die Schwachen seufzer verschwinden nicht.
Bis das letzte verwelkte Blatt gefallen ist....

Während schlaflosen Nächten suche ich
nach dir und gehe in Richtung zur Welt voran, die wieder neu ist.
Während schlaflosen Tagen, sage ich Lebewohl und gehe in Richtung zur Welt voran, die wieder schön ist.
Selbst wenn meine Wurzeln verschwinden und sich zu Staub verwandeln, unverändert, ich werde über dich wachen.
Selbst wenn meine Hände verwelken und sich in Staub verwandeln, werde ich in der Lage sein, dich zu umarmen.

Es gibt nichts mehr, das ich noch brauche. Selbst wenn ich eines Tages wiedergeboren bin.
So will ich dich nicht vergessen...

Inmitten der Seelen des endlosen Zyklus von Tod und Wiedergeburt, sage ich Lebewohl.

Ich schreie die hallende Wahrhaftigkeit der Liebe hinaus.
Ich heuchelte, wenn dieser Körper zugrunde geht, werden meine Erinnerungen an dich, meine Geliebte, für immer verschwinden.

Während schlaflosen Nächten suche ich
nach dir und gehe in Richtung zur Welt voran, die wieder neu ist.
Während schlaflosen Tagen sage ich Lebewohl und gehe in Richtung zur Welt voran, die wieder schön ist.
Ich will alles.

Ich will alles.

Lass dich meinen Wunsch, der niemals erfüllt werden wird, erreichen.

Weil ich dich liebe.... ich liebe dich....


translated by nuri





Gratis bloggen bei
myblog.de