sleepy.flow
Over...

Lyric: W. Miyawaki
Music: T. Enya

Ich starrte hinauf zum von Wolken verhangenen Himmel.
Kann jemandes Stimme hören.
Wenn ich meine Augen schließe und aufmerksam lausche, hallt es im Himmel wieder - ein unvergängliches Lied
Ich werde die Samen der Zukunft sähen
Mit Wahrheit und dem Schmutz meiner Sühne
Die Knospen ragen weit hinauf zum Firmament, fliehen durch den Nebel zum Ende der Galaxis.

Ich schreie, schreie mein Gebet gen Himmel, ohne das es ihn jemals erreichen wird.

Obgleich ich mir ein Ende herbeisehne
Diese Tage unserer Welt voll von Konflikten
Hier bin ich richtig, wahre* so wichtige, unersetzbare Menschen.

Mit meinem Flüstern bete ich, bete für Barmherzigkeit meiner Sünden.

Gott, bitte erkläre mir irgendwie, wieso ich in diese Art von Zeitalter geboren wurde.
Um wessenwillen teile und ertrage ich das Leid dieser Epoche?

Wir warten auf einen gesegneten Regen
Irgendwo in dieser Stadt verwelkt dies alles.
Unsere durstigen Herzen verändern ihre Gestalt, verachten und hassen einander

Gott, wenn du es so begehrst, kannst du diesen, meinen Körper opfern.
Oh Gnade, leg es nieder auf diese Welt, auf diese Welt, alsbald!

Gott, bitte erkläre mir irgendwie, wieso ich in diese Art von Zeitalter geboren wurde.
Um wessenwillen teile und ertrage ich das Leid dieser Epoche?

Suche nach der Bedeutung von ewiger Sünde, ewigen Tagen, ewiger Liebe; dies sind meine letzten Trennungen, meine letzten Entschlüsse, also bitte erzähle mir von ihnen gen Ende.

Gott, bitte erkläre mir irgendwie, wieso ich in diese Art von Zeitalter geboren wurde.
Um wessenwillen teile und ertrage ich das Leid dieser Epoche?

Ändere den Willen, Ich schwor eindringlich in den Tiefen meines Herzens in einem leitenden Anschlag.
Um wessenwillen ertrage ich das Gleis, das andere weiterführt um darauf zu gehen?

*wahre im Sinne von verwahren, beschützen


translated by thie





Gratis bloggen bei
myblog.de